Die Suche nach dem richtigen Schlüsseldienst

Die Schlüsseldienst-Branche ist wohl eine der am härtesten umkämpften Dienstleistungsgebiete in Deutschland. Aber leider profitiert der Kunde davon nicht durch „Preis-Dumping“ wie in anderen Bereichen.

Schlüsseldienste en masse

Wenn man einfach mal bei Google nach einem Schlüsseldienst sucht, wird man von Angeboten geradezu überschwemmt. Man bekommt den Eindruck, dass jedes noch so kleine Dorf mindestens 5 Schlüsseldienste habe. So findet man laut Wikipedia deutschlandweit über 200.000 örtliche Unternehmen – das würde bedeuten, dass auf jeden hundertsten Haushalt ein Schlüsseldienst kommt. In Wirklichkeit gibt es aber nur etwa 3.500 Betriebe.

Häufig bieten Sicherheitsunternehmen ihre Dienste in ganz Deutschland an, obwohl sie natürlich nicht in überall einen Mitarbeiter vor Ort haben. Da man jedoch möglichst vorn bei Google platziert sein möchte, wird für jedes „Kuhkaff“ eine eigene Internetseite erstellt, um potienzielle Kunden anzulocken. In den meisten Fällen kommt man so auch an einen Retter in der Not, allerdings hat dies seinen Preis.

Notsituationen sind teure Situationen

Manchmal beginnt die Kostenfalle schon beim Anruf. Teure 0900er Nummern mit eventueller Warteschleife ziehen einem schon mal die ersten Euros aus der Tasche. Als nächstes folgen dann möglicherweise horrende Anfahrtskosten, wenn der Techniker nicht gerade ortsnah ist. Und zum guten Schluss wird auch bei der Arbeit selbst geschlampt und abgezockt, was nicht nur eine exorbitant hohe Rechnung zur Folge hat sondern auch bei unsachgemäßer Türöffnung Folgekosten verursacht. Wer dann noch nicht genug Geld ausgegeben hat, kann sich von dem Monteur dann noch unnötiges Zeugs aufquatschen lassen, wie ein neues Türschloss.

Idealerweise kennt man ein echtes lokales Sicherheitsunternehmen, dass auch Türöffnungen anbietet. Doch man ist nicht immer in heimischen Gefilden, wenn man einen Schlüsseldienst benötigt, sondern ist mit dem Auto unterwegs oder im Urlaub. Dann bleibt einem kaum was anderes übrig als sich über eine Internetsuche den Anbieter seines Vertrauens zu suchen.

Worauf sollte man achten?

Generell verteufeln sollte man das Schlüsseldienst-Angebot im Internet nicht, aber einige Merkmale der Suchergebnisse sollten die Alarmglocken läuten lassen.

  • Teure 0900er Nummern sind, wie bereits erwähnt, ein absolutes No-Go
  • „Türöffnungen ab 10€“ sollen nur den Eindruck eines günstigen Anbieters vermitteln, denn zu diesem Preis wurde wohl noch nie eine Tür professionell geöffnet
  • Lassen Sie sich nicht von geschalteten Werbeanzeigen bei Google (die ersten Treffer Ihrer Suche) täuschen, meist steckt da Massenwerbung dahinter

Um einen guten und professionellen Schlüsseldienst zu finden, sollte man sich selbst in einer Notsituation einige Minuten Zeit nehmen und ruhig auch mal auf der zweiten oder dritten Seite des Suchergebnisses nachschauen um verschiedene Anbieter und Internetseiten vergleichen.

So sollte ein seriöser Schlüsseldienst entweder über eine 0800er-, eine Ortsruf- oder Handynummer zu erreichen sein.

Zudem ist es ein recht gutes Zeichen, wenn Bewertungen zu Schlüsseldiensten zu finden sind oder man diese über die Internetseite abgeben kann. Da sollte man vielleicht gar nicht mal soviel auf die Bewertung selbst geben (häufig werden Unternehmen von der Konkurrenz absichtlich und wissentlich falsch schlecht bewertet) sondern darauf, dass die Möglichkeit der Bewertung eine gewisse Transparenz zeigt (beispielsweise dieser Schlüsseldienst für Paderborn).

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s